Der Standort

Das Gebäude soll als Praxenhaus oder Ärztehaus zentrale Anlaufstelle für Patienten zwischen Lahnstein, Neuhäusel und Vallendar sein. Es ist das einzige dieser Art im rechtsrheinischen Stadtgebiet von Koblenz. Von den 105.000 Einwohnern Koblenz wohnen ca. 30.000 bis 35.000 auf der rechten Rheinseite. Daher ist hier genügend Bedarf und Potential vorhanden. Bereits heute werden die ansässigen Praxen zunehmend von Patienten aus linksrheinischen Stadtteilen frequentiert.
Unmittelbar am Gebäude sind Bushaltestellen aller Verkehrsbetriebe vorhanden, der Bahnhof liegt direkt benachbart. Die Lage unmittelbar an der B42 (auf dem Bild noch im Bau) mit einer Frequenz von ca. 35.000 Fahrzeugen/Tag bildet eine strategisch optimale Position. Anfahrmöglichkeiten aus allen Richtungen sind vorhanden. Neben den Stellplätzen in der Tiefgarage sind weitere öffentliche Stellplätze in unmittelbarer Nähe unter der neuen B42 vorhanden.
Alle Einzelparzellen wurden bereits von der Stadt Koblenz aufgekauft und werden der Gesellschaft weiterverkauft. Es sind somit keine Verhandlungen mit einzelnen Grundstücksbesitzern notwendig.
Der Stadtteil Ehrenbreitstein hat nach der Hochwassersicherung einen steten Zuwachs des Wohnwertes zu verzeichnen und entwickelt sich zu einem kulturellen Zentrum mit Museen, Theater und Ateliers. » Google-Maps 

Das Grundstück ist erschlossen, einige Versorgungsleitungen müssen noch aus dem Bereich der Tiefgarage verlegt werden. Die komplette Erschließungsstraße ist weitgehend saniert und verschönert. Alle Rückbauarbeiten und Standsicherungen an bestehenden Fassaden oder Nachbarwänden wurden bereits durch die Stadt Koblenz erledigt und fertiggestellt. Hier entstehen keine weiteren Kosten für den Investor. Das Baufeld ist baureif und kann unmittelbar bebaut werden.